smartsuitefaq.martinholz.de

@ZAEHLENWENN in 123 V.97

In der SmartSuite und insbesondere bei 1-2-3 gibt es bei jeder neuen Version auch neue @-Funktionen. Die meisten davon sind Vereinfachungen komplexer Formeln.

Beim Erstellen einer Planungstabelle habe ich diese mit der SmartSuite 9.6.1 entwickelt. Unglücklicherweise hatte ich beim Erstellen der Tabelle nich bedacht, daß die @ZÄHLENWENN-Funktion noch nicht in der Version 97 enthalten ist. Da die Tabelle aber einen Großteil der Berechnungen auf Basis der @ZÄHLENWENN-Funktion durchführt, mußte ich mir einen Workaround basteln.

Ich habe also mit den in der Version 97 enthaltenen Funktionen @WENN und einigen logischen Verknüpfungen (UND, ODER) die Funktion von @ZÄHLENWENN "nachgebaut".

In einer Tabelle existieren 4 Spalten (A-D). In den Spalten A-C stehen beliebige Zahlen (hier 1,2,3). Mittels der @ZÄHLENWENN-Funktion soll nun ermittelt werden wie oft die Zahl 1 in den Zellen A1-C1 vorkommt. Da die Zahl 1 nur in Zelle A1 vorkommt, ist das Ergebnis in Zelle D1 = 1:

AABCD[...]
1123@ZÄHLENWENN(A1..C1;1) (Ergebnis = 1)
2123@WENN(A2=1#UND#B2=1#UND#C2=1;3;
@WENN((A2=1#UND#B2=1)#ODER#(A2=1#UND#C2=1)#ODER#(C2=1#UND#B2=1);2;
@WENN((A2=1#UND#B2<>1#UND#C2<>1)#ODER#(A2<>1#UND#B2=1#UND#C2<>1)
#ODER#(A2<>1#UND#B2<>1#UND#C2=1);1;0)))
(Ergebnis = 1)

Dasselbe Ergebnis bringt die Formel in D2. Nur daß die Formel ungleich länger und somit fehleranfälliger wird. Ein weiterer Nachteil ist die explizite Angabe der Zellen, die überprüft werden sollen. Mit der Formel in D2 können nur 3 Zellen überprüft werden, während mit @ZÄHLENWENN eine beliebige Anzahl Zellen durch einen Bereich definiert werden kann. Für jede weitere Zelle muß die Formel wieder angepaßt werden.

Booleanscher Vergleich

Eine weitere Möglichkeit die Funktion zu emulieren wurde von Thomas Menzel vorgeschlagen.

Die folgende Formel führt zum selben Ergebnis:

(A1=1)+(B1=1)+(C1=1)

Hier wird die Tatsache ausgenutzt, daß wenn eine Bedingung (z.B. A1=1) wahr ist eine "1" als Wert zurückgegeben wird. Ist die Bedingung falsch (z.B. A1<>1) dann wird eine "0" zurückgegeben. Diese Rückgabewerte werden in der o.a. Formel addiert, so daß das Ergebnis dem der @ZÄHLENWENN-Funktion entspricht.

Über diesen ArtikelArtikelbewertung
Stand: 12.01.2003
Autor(en): Martin Holz
Durchschnittsnote: Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.
1 2 3 4 5 6