smartsuitefaq.martinholz.de

Datei öffnen, Dateinamen aus Datenfeld entnehmen

Das Makro
Der Makrobefehl „Öffnen" öffnet eine Datei und
der Dateiname wird einem Datenfeld entnommen: <<Datenbank.Datenfeld>>.

Diese Synutax wird z.B. auch in Serienbriefen verwendet. Es funktioniert aber auch bei der Schalflächenbeschriftung oder normalen Textfeldern.

Ein Nachteil der Makro-Methode ist, dass Leerzeichen in Dateinamen eine Fehlermeldung verursachen. Leider habe ich hierzu kein Lösung gefunden.

Das Script
Der Befehlt ShellExecute öffnet die Datei mit der entsprechenden Anwendung, so wie der Windows Explorer mit einem Doppelklick bzw. wie im Kontextmenü Öffnen. So wird z.B. ein Datei mit der Endung .LWP von Lotus Word Pro geöffnet.
intRet =  ShellExecute(lngHd, "Open", strDateiname, "", CurrentDocument.Path, SHOWNORMAL)		


Um den Befehl ShellExecute zu verwenden muss unter Globals - Declarations ein Eintrag erfolgen.
Declare Function ShellExecute Lib "shell32.dll" Alias _
"ShellExecuteA" (Byval hwnd As Long, Byval lpOperation _
As String, Byval lpFile As String, Byval lpParameters _
As String, Byval lpDirectory As String, Byval nShowCmd _
As Long) As Long


Beiden Methoden öffnen den Windows-Explorer im jeweiligen Verzeichnis, wenn kein Dateiname angegeben wird.
Ein Beispiel

Cornelius D. Kömpel
http://smartsuitefaq.vol4u.de
Über diesen ArtikelArtikelbewertung
Stand: 18.03.2006
Autor(en): Cornelius Kömpel
Durchschnittsnote: 1.5
1 2 3 4 5 6