smartsuitefaq.martinholz.de

Rahmen (z.B. Bilder) in WordPro platzieren

Wenn in ein WordPro-Dokument Bilder oder andere Objekte eingefügt werden, so geschieht dies mittels eines Rahmens. In diesen Rahmen können dann die Bilder oder OLE-Objekte eingefügt werden.
Die Positionierung des Rahmens erfordert aber etwas Handarbeit, denn sonst kommt es zu unerwünschten Ergebnissen wie z.B. dem Erscheinen einer Grafik auf der falschen Seite.

Wenn Sie einen Rahmen (z.B. mit einem Bild) erstellt haben, klicken Sie den Rahmen mit der Rechten Maustaste an und wählen 'Eigenschaften Rahmen' und dort unter 'Rahmen platzieren' eine der folgenden Varianten:

In Text: Das Bild wird in den Text (Cursorposition) als "Zeichen" eingefügt. Verschiebt sich der Text, verschiebt sich das Bild mit.

Mit Absatz darüber: Das Bild bekommt einen eigenen Absatz, verschiebt sich aber immer noch, wenn der Text vergrößert oder Verkleinert wird.

Selbe Seite wie Text: Das Bild wird an den aktuellen Absatz gebunden. Verschiebt sich der Absatz auf eine andere Seite, so wird das Bild mit dem Absatz verschoben.

Auf aktueller Seite: Das Bild wird z.B. immer auf der Seite 3 angezeigt, unabhängig vom umgebenden Text.

Im Text Vertikal: Das Bild wird an der aktuellen Position fixiert, während der umlaufende Text verändert werden kann, ohne die Position des Bildes zu "gefährden".

Grundsätzlich spielt aber auch der Rahmeninhalt (z.B. die Bildgröße) eine Rolle. Wenn das Bild z.B. größer ist als der Rest der Seite, wird es direkt auf die nächste Seite transportiert.

Auch die Reihenfolge beim nachträglichen Einfügen von Rahmen ist nicht unwichtig. Ich empfehle das Dokument von oben nach unten durchzuarbeiten. auf diese Weise verschieben sich keine nachfolgenden Rahmen auf andere Seiten (sind ja noch keine da).

Ebenso empfehle ich regen Gebrauch von [STRG]+[Enter] zu machen, um die Seitenumbrüche selbst festzulegen.

Über diesen ArtikelArtikelbewertung
Stand: 07.12.2002
Autor(en): Martin Holz
Durchschnittsnote: 1
1 2 3 4 5 6